Was ist Glessen autark?

Die Interessengemeinschaft „Glessen autark“ ist eine Bürgerinitiative mit dem Ziel, die Einführung von Solartechnik auf Dächern und anderen geeigneten Flächen in Glessen und Umgebung zu unterstützen, zu initiieren und weiter voranzutreiben.

Warum der Name? Wenn man die vorhandenen, für Solarenergie geeigneten Dachflächen in Glessen zusammenrechnet, ist es durchaus vorstellbar, dass die Glessener ihren gesamten Energiebedarf selbst liefern könnten und somit Glessen irgendwann sogar autark wird.

Die Interessengemeinschaft richtet sich nicht nur ausschließlich an Hausbesitzer mit entsprechendem Eigenkapital, sondern grundsätzlich auch an alle Glessener, die die Solarenergie weiter unterstützen wollen.

Aber jede große Reise startet mit dem ersten Schritt. Daher wird vermutlich anfänglich der Schwerpunkt natürlicherweise bei Realisierung von privat finanzierten Anlagen durch Immobilienbesitzer im Vordergrund stehen. Zum einen wird  bei diesen oftmals schon länger mit solchen Projekten geliebäugelt und sogar eine Finanzierung ist problemlos mit Eigenmitteln machbar, nur fehlte es an Wissen, Erfahrung und Vertrauen mangels guter Beispielprojekte. Zum anderen ist bei Eigeninvestitionen die Rechtslage natürlich auch deutlich einfacher als bei anderen denkbaren Konstellationen, in denen ein Investment in eine solche Anlage auf Gebäuden Dritter stattfindet.

Mit steigender Anzahl von Projekten sollte somit auch bewiesen werden, dass solche Investitionen sehr sinnvoll sind. Und mittel- oder langfristig kann so auch erreicht werden, dass sogar ein Investment interessierter Bürger auf Dach- oder sonstigen Flächen Dritter zur solaren Nutzung z.B. der Dächer oder Flächen von öffentlichen Gebäuden oder aus privater Hand mit fehlender eigener Finanzierung führt. Gerade hierzu könnten auch Mitwirkende mit entsprechendem juristischen Wissen durchaus die rechtlichen Rahmenbedingungen zu formulieren helfen.

Die Interessengemeinschaft hofft, dass sich mehr und mehr Glessener Bürger engagieren und selbst ihr Wissen einbringen.

[Der Autor dieser Zeilen ist ein Beispiel dafür]

Über uns

Die Interessengemeinschaft Glessen autark ist eine Initiative Glessener Bürger, die die weitere Verbreitung primär der Solar- und auch anderer alternativen Energien in Glessen fördern und unterstützen möchten, mit dem langfristigen Ziel, dass Glessen sich autark mit Energie versorgen kann.

Warum ist eigener Solarstrom sinnvoll?

Eine gute deutsche Tugend ist Sparsamkeit, aber selbst dabei ist Fingerspitzengefühl angesagt. Was nützt es, heutzutage Geld auf einem Bankkonto als Altersversorgung zu legen, wenn es sich dort nicht wie früher einfach vermehrt. Statt uns mit Zins und Zinseszins ein sorgenfreies Alter zu ermöglichen wird unser Geld auf dem Sparkonto heute eher weniger als mehr. Die Inflation ist zwar gering, aber immer noch höher als die Zinserträge, und zukünftig drohen sogar schon negative Zinsen, selbst für Privatsparer. Unser Energieverbrauch wird immer höher und bei gleichzeitig steigenden Preisen. Mit weiteren starken Anhebungen gerade der Energiepreise ist zu rechnen, insbesondere wenn bei fehlender Umweltverträglichkeit die Kosten umgelegt werden.

Investition in Zukunftstechnologien werden deshalb immer sinnvoller. Und selbst CO2 Vermeidung bedeutet nicht zwingend Verzicht oder gar Askese, es kann durchaus eine Win-Win Angelegenheit sein. Es scheint deshalb immer sinnvoller, einen Teil des Ersparten zu investieren, um genau diesen steigenden Kosten entgegenzutreten und sogar zu einem Teil zur Altersversorgung beizutragen bzw. die Kosten zu reduzieren.

Selbst erzeugter Solarstrom kann bei Eigennutzung zum einen die eigenen Stromkosten stark verringern (dieser Kostenfaktor wird immer höher und spricht immer mehr für die eigenen Solarstromerzeugung). Zum anderer kann überschüssiger Solarstrom auch  gegen Vergütung ins Netz eingespeist werden und Einnahmen erbringen, die höher als Null oder Negativzinsen sind. Auch wenn die Vergütung nicht riesengroß ist, ist es ein gutes Zubrot und hilft insgesamt den Anteil des CO2-lastigen Kohlestrom zurückzudrängen.

Beiträge

Ist denn nichts los?

Doch. Mehr als genug! Auf allen Kanälen, trotz Corona, trotz Urlaub…! Nur einfach keine Zeit, darüber zu berichten! In Kürze: Die erste Welle ist durch, fast 50 kWp (= fast 50 Kilowatt Spitzenleistung) sind schon produktiv im Einsatz. Die zweite Welle rollt aktiv , zum großen Teil sind die Materialien schon geliefert und die Module …

Es geht los!

Das erste Projekt Nach langer Vorbereitung geht es jetzt los. Am ersten Dach in Glessen „Am Keuschenbroich“ wird dieser Tage eine von der Interessengemeinschaft Glessen autark geplante Photovoltaikanlage mit 27 Modulen und einer Peakleistung von 9,180 kWp installiert. Das gesamte Projekt, von der Planung, der Auswahl der Teile und der Handwerksbetriebe über die Beschaffung der …

Über uns

Die Interessengemeinschaft Glessen autark ist eine Initiative Glessener Bürger, die die weitere Verbreitung primär der Solar- und auch anderer alternativen Energien in Glessen fördern und unterstützen möchten, mit dem langfristigen Ziel, dass Glessen sich autark mit Energie versorgen kann.

Kontakt

Die erweiterten Gründungsmitglieder der Interessengemeinschaft Glessen autark

  1. Technische Beratung:
    • Rolf Brunkhorst
    • Heinrich Kuberski
    • Dr. Peter Pütz
  2. Marketing, Administration und Kommunikation
    • Jutta Nett
  3. Webpresentation
    • Detlef Werner

sind erreichbar unter glessenautark@yahoo.com

Interessiert? Der erste Schritt

Sollten Sie selbst interessiert sein und erfahren wollen, ob auch Ihr Dach für eine Solaranlage geeignet ist? Oder sind Sie an einer Mitwirkung in der Interessengemeinschaft interessiert? Sind Sie interessiert, ein Projekt mitzufinanzieren, aber haben kein geeignetes Dach? Lassen Sie es uns wissen.

Laden Sie sich einfach das Informationsblatt herunter und schicken es uns ausgefüllt wieder zurück. Und da Bilder bekanntlich mehr als 1000 Worte sagen, schadet das Beifügen von ein paar Bildern auch nicht. Das Informationsblatt im PDF Format gibt es hier: